Dienstag, 11. August 2015

Ein Thriller mit Suchtvermögen!

Naa
Wie schon in einem Post erwähnt habe ich dieses Buch in der Schweiz gekauft.


 Originaltitel: Krähenmann
Autor:Corina Bomann
Verlag:Coppenrath
Seitenzahl:448 Seiten
Meine Wetung: 4,5 Cakes
kaufen:klick



Inhalt:Rügen/Eliteinternat Rotensand: Ein Serienmörder tötet auf grausame Weise. Seine Spur reicht weit in die Vergangenheit zurück. Auf der fieberhaften Suche nach dem unheimlichen "Krähenmann" kämpft sich die 16-Jährige Stipendiatin Clara durch ein Labyrinth aus Verdächtigen und falschen Fährten. Die Mordserie reißt nicht ab und schließlich gerät Clara selbst ins Visier des rachedurstigen Killers ...


Umsetzung/Verlauf:Es gab einen wirklich guten Spannungsbogen in der Geschichte. Immer wieder wurden neue Hinweise aufgedeckt. Es war eine gute Mischung im Buch.

Der spannende Thriller und eine klitze kleine Liebesgeschichte.Ich konnte das Buch oft einfach nicht aus der Hand legen. Am Ende gab es einen großen und guten Plotttwist. Ich hatte über das ganze Buch eine Vermutung, wer der Mörder ist. Diese war aber komplett falsch. Ich hätte mir am Ende des Buches gewünscht, das alles noch ein bisschen mehr erklärt wird. Alles in allem war die Handlung TOP.


Cover:Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt super zum Buch.Das Beste an der Gestaltung ist der rote Buchschnitt, weil es einfach mal was anderes ist.



Titel:Der Titel passt wie das Cover super auf das Buch.


Schreibstil:Der Schreibstil von Corinna Bomann ist sehr flüssig und macht Lust auf mehr. Eigentlich mag ich es nicht wenn in Büchern die Erzählerperspektive gewechselt wir, doch hier hat es gepasst. Es wurde hauptsächlich aus der Sicht von Clara (Hauptprotagonistin) geschrieben. Ab und zu gab es auch ein Kapitel aus der Sicht des Mörders und aus der des Opfers. So konnte man die Gedanken der anderen Personen ein wenig nachvollziehen.


Charaktere:

Ich mochte Clara als Hauptcharakter sehr gerne, sie war mutig und anders als andere Mädchen. Sie hat für ihr Alter schon viel mitgemacht und ist daraus stark geworden. Melanie war nicht wie in anderen Büchern diese typische Zicke, die alles von ihren Eltern bekommt, sondern hatte auch eine Geschichte. Keiner von den Charakteren war oberflächlich und es war als würde man selbst auf dem Internat leben.


Fazit:Krähenmann ist ein wirklich guterJugendthrilller der Lust auf mehr macht! Ich gebe 4,5 spnnende Cakes.

Alles Liebe
Lena<3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen