Samstag, 30. Mai 2015

Rezension Isola

Naa
Es gab aus mehreren Gründen am Freitag keinen Post. Ich habe es versucht, es ging zeitlich wie auch privat nicht. Dieses Buch habe ich in der Bibliothek ausgeliehen. Ich bin ohne Erwartungen heran gegangen.Ich wurde sehr überrascht.




http://www.amazon.de/Isola-Isabel-Abedi/dp/3401060481
  • Originaltiel: Isola
  • Autor: Isabel Abedi
  • Seitenanzahl: 328 Seiten
  • Meine Wertung:4 Cakes
  • kaufen: klick











Inhalt:Sie sind zu zwölft und sie haben das große Los gezogen. Drei Wochen allein auf einer einsamen Insel vor Rio de Janeiro - als Darsteller eines Films, bei dem nur sie allein die Handlung bestimmen - bei dem nur sie selbst wissen, was Wahrheit ist und was Lüge. Doch dann wird das paradiesische Idyll für jeden von ihnen zu einer ganz persönlichen Hölle. Und am Ende müssen die Jugendlichen erkennen, dass die Lösung tief in ihnen selbst liegt.

Idee/Thema:  Die Idee gefällt mir sehr gut! Viele hatten Bedenken das es wie Big Brother seien wird.Das hatte ich nicht. Die Autorin ist genial.Schon seit meiner Kindheit kann sie mich mit ihren Büchern begeistern. Mit ihrer Lola Reihe hatte sie mich sehr überzeugt!
Ich habe den Klapentext gelesen und war direkt interessiert.

Umsetzung/Verlauf: Ich kam sehr schnell und gut in das Buch rein. Es war ein wenig wie ein Film der sich vor meinen Augen abspielt. Mit der Handlung hätte ich nicht gerechnet.Es gab mehrere  gute Plottwists. Mit sehr vielen Wendungen hätte ich nie gerechnet. Das Buch konnte mich schnell in seinen Bann ziehen, leider habe ich mir von dem Ende mehr erwartet. Das Ende war nicht schlecht aber ich dachte das es spektakulärer und größer wird. Als ich dieses Buch gelesen habe konnte ich nicht aufhören, musste ich es weglegen so waren meine Gedanken immer beim Buch! Das schöne ist das im Buch sehr viele Geschichten in einer erzählt werden. Liebesroman. Thriller...

Cover: Das Cover finde ich sehr gelungen, nicht weil es so schön ist, sondern weil es perfekt auf die Geschichte passt. Neugierig hat es mich auf jeden Fall gemacht!

Titel: Den Titel finde ich ganz ok. Er ist nichts besonderes, im Buch wird erklärt warum es Isola heisst.  Die Schriftart und Farbe des Titels gefallen mir besonders gut. Man merkt das man sich bei der Gestaltung des Buches sehr viel Mühe gegeben hat. Alles passt zur Handlung und ist sehr stimmig.

Der Schreibstil: Man kommt durch den Schreibstil sehr gut in das Buch rein. Mir gefällt wie das Buch geschrieben ist.Dieser Film der sich vor meinen Augen lief, hatte ich dem Schreibstil zu verdanken. Isabel Abedi schreibt sehr locker leicht so wie man es von fast allen ihrer Bücher kennt. Man kommt im Buch sehr schnell voran. Mir gefällt sehr gut wie sie die Umgebung beschrieben hat. Ich hatte die Landschaften und die Räume alle vor meinem inneren Auge.

Die Charaktere: Die Charaktere sind der Grund warum dieses Buch keine 5Sterne hat. In fast allen guten Büchern habe ich das Gefühl die Charaktere zu kennen. Manche waren leider sehr klischeehaft. Die zickige Blonde, Der Starke , der dennoch verletzlich ist, die rothaarige mit der hellen Haut......

Fazit:Ein Buch das mich von der Handlung sehr begeistern konnte. Die Charaktere sind leider nicht so perfekt. Ein Buch mit einem Schwachpunkt, das dennoch sehr lesenswert ist.


Ich hoffe die Rezi hat euch gefallen.
Alles Liebe
Lena<3 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen